Backe, backe Kuchen!

Mein Opa war Konditor und wenn ich auch nicht sein Talent geerbt habe, dann wohl doch zumindest die Leidenschaft! Ich backe gerne! Ist das etwas typisch Deutsches? Hier in Holland ist die Backabteilung im Supermarkt meiner Meinung nach jedenfalls recht mager ausgestattet, das ist mir schon kurz nach meinem Umzug zu den Kaasköppen aufgefallen. Die meisten Leute kaufen Kuchen und Torten im Laden, meist nicht mal vom „richtigen“ Bäcker/Konditor. Bäckereien gibt es hier auch lange nicht so viele wie in Deutschland, und die meisten Leute kaufen ihr Brot im Supermarkt. Schmeckt ja doch alles gleich! Deutsche Bäcker, hach, wie man sich über so etwas Alltägliches freuen kann, wenn man mal wieder in good old Germany ist! Krustenbrot, knackige Brötchen (nicht die schlappen Dinger, die man hier so kriegt), Laugenbrezel, leckeren frischen Kuchen… Seufz! Ich freu mich jetzt schon auf das paradisische Angebot hinter der Glasscheibe in der erstbesten Bäckerei, der ich bei unserem nächsten Deutschlandbesuch begegne! 🙂

Der einzige Kuchen, den Holländer gerne mal selberbacken, ist appeltaart (Apfelkuchen). Finde ich gar nicht mal so lecker, denn da kommen Rosinen rein und die mag ich nur im Rosinenbrötchen… In den letzten Jahre sind Cupcakes und neuerdings auch Motivtorten in die Mode gekommen, daher findet man diese Zutaten mittlerweile reichlich in den meisten Supermärkten hier. Aber gemahlene Mandeln, gehackte Nüsse, geriebene Zitronenschale usw.? Fehlanzeige. Wenn, dann in Winzportionen und superteuer. Daher lasse ich mir die Zutaten für die Weihnachtsbäckerei meistens von Besuch aus Deutschland mitbringen.

Ich freue mich schon total darauf, mit B. zum ersten Mal Weihnachtsplätzchen zu backen! Mit fast 2 wird er jawohl dieses Jahr alt genug sein, um wenigstens die Plätzchen auszustechen, oder? Bisher bäckt er nicht mal Sandkuchen in der Sandkiste… Ich werde ihm im Dänemarkurlaub wohl mal Nachhilfe darin geben 😉

Okay, es ist noch etwas früh im Jahr, um über Weihnachtskekse zu schreiben. Eigentlich wollte ich ja auch „nur kurz“ zeigen, was ich seit meinem Motivtorten-Workshop bei Taart Op Maat.nl vorletztes Jahr in meiner knappen freien Backzeit so fabriziert habe! Hier die Geburtstagstorte von meinem Winterkind:

DSCN4363

(Um den Rand steht in Weiß sein Name. Der Schlitten und Hut des Schneemanns sind aus Lakritz und das Grüne in der Mitte ist ein 1-Kerze. Die Hintergrundfarbe sollte eigentlich eisblau sein, aber das Selbermischen hat nicht so geklappt…)

Und hier die Torte zur Geburt der Tochter von Freunden:

DSCN5034

(Mit den Perlen am unteren Rand habe ich versucht zu vertuschen, dass ich das Marzipan zu knapp abgeschnitten habe… aber pssst!)

Cupcakes habe ich natürlich auch schon öfters gemacht, damit kann man sich auch so schön kreativ ausleben! Mittlerweile habe ich schon mehrere spezielle Backbücher im Schrank stehen. Und ständig neue Ideen. Jetzt muss ich nur noch die Zeit finden, mal wieder zu backen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s