Das Wort des Monats: Steuerrückzahlung

Anfang Juli lag einer der berühmt-berüchtigten lila Umschläge (vom niederländischen Finanzamt belastingdienst) auf der Fußmatte. Für mich. Nun hab ich mit Finanzen nichts am Hut, mein angetrauter hauseigener Controller ist für unsere gemeinsame Steuererklärung, Kindergeldanträge, Hypothekangelegenheiten usw. zuständig. (Jaja, das ist total unemanzipiert, weiß ich ja. Mich interessiert der ganze Finanzkram aber nicht die Bohne!) Der guten Ordnung halber habe ich den Umschlag aber doch aufgemacht, um zu gucken, ob es gute, schlechte oder unverständliche (bei Finanzkram auch eine der Möglichkeiten) Nachrichten sind. Eindeutig gute:

DSCN5746

Wowhoo! Dass wir Geld zurückkriegen, hatte A. mir schon angekündigt. Aber so viel?! Da weiß man ja gar nicht, was man damit machen soll. Ich wollte zwar im Heimaturlaub neue Kinderbücher und so kaufen, aber so viele nun auch wieder nicht 😉 Daher sollte es ein neues Bett werden. Und zwar ein richtig gutes! Sodass ich nicht mehr jeden Morgen mit Rückenschmerzen, Nackenschmerzen oder beidem aufwache und mich morgens nach 7 Stunden ununterbrochenen Schlafs nicht wie gerädert fühle. Vor der Schwangerschaft schlief ich immer auf dem Bauch, aber auch nach dem Abstillen fühlt sich das nicht mehr so gemütlich an wie vorher. Merkwürdig. Meine „neue“ Lieblingsschlafposition habe ich jedenfalls noch nicht gefunden und ich vermute, dass das zum Teil an der Matratze liegt.

Ein neues Bett also. Denn, wie ich mal irgendwo gelesen habe, wer kindbedingt chronisch zu wenig Schlaf kriegt, der sollte dafür sorgen, dass der Schlaf, den man kriegt, auch erholsam ist. Wir sind daher an unserem letzten Urlaubstag, als wir noch frei hatten aber schon wieder zuhause waren (und B. einen halben Tag in der Kita) auf Bettenjagd gegangen. Ich hasse so etwas! Probeliegen im Laden finde ich doof, entspannen kann ich mich da nie und dann bringt es ja nix. Als Sternzeichen Waage habe ich sowieso Entscheidungsprobleme bei solchen wichtigen/teuren Entscheidungen. Aber da kommt man ja nicht drum herum und so schlimm war es am Ende diesmal gar nicht. Wir haben Nägel mit Köpfen gemacht und ein komplettes neues Bett gekauft. Dazu später mehr! Bis meine neue Entspannungsoase geliefert wird, freue ich mich erstmal schön wie eine Schneekönigin über mein persönliches Wort des Monats! 🙂

P.S. Und dann erzähl ich ein anderes Mal, warum ichwir soviel Geld zurückbekommen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s