Ausnahmsweise ein Tchibo-Fehlgriff

Tchibo gehört zu den deutschen Phänomenen, die ich hier doch manchmal vermisse. Eine meiner Kolleginnen, die vor Jahren mal in Deutschland studiert hat, versteht mich da vollkommen. „Die haben oft schöne Sachen! Gute Qualität und nicht teuer„, meinte sie einmal. Sie kaufte da gerne ihre Jogging-Klamotten.

Ich checke die Tchibo-Website regelmäßig und sehe da oft Sachen, die ich gerne haben möchte. Neulich zum Beispiel eine mamifähige Handtasche zu einem geburtstagsfreundlichen Preis. (hint! hint!) Und wenn wir mal in Deutschland sind, kaufe ich da meistens auch irgendwas, denn irgendwas praktisches, günstiges oder anderweitig interessantes haben die ja fast immer grad im Sortiment.

Der letzte Kauf hat sich allerdings zum Fehlgriff entpuppt. Nachdem B., weil ich in solchen Singen manchmal viel zu nachgiebig bin, ein paar Mal zu intensiv mit meinem schönen Funkwecker gespielt und ihn kaputt gemacht hatte, wollte ich einen neuen haben. Da wir nicht viel Zeit hatten, um ausgiebig in der Tchibo-Ecke vom Famila rumzugucken, zögerte ich nicht lange zwischen den Weckern, die sie da grad hatten. Böser Fehler. Ich habe einen Senioren-Wecker gekauft! Steht da zwar nicht explizit drauf, aber die Zahlen sind verdächtig groß.

DSCN5842

Was aber viel schlimmer ist: der Wecker klingelt nicht, er spricht… Wenn man den Alarm einschaltet, ruft er: „Der Wecker wird… um… 6… Uhr…fünfzehn klingeln.“ Ich hab den schon auf den leisen Stand gestellt, drücke ihn abends beim Weckereinschalten trotzdem lieber mit der Tonöffnung ins Kopfkissen, um die Lautstärke zu dämpfen. Und außerdem lügt der Wecker. ER KLINGELT GAR NICHT! Nein, liebe Leute, ich werde zurzeit morgens geweckt mit einer Frauenstimme, die ziemlich laut ruft: „Guten Morgen! Es ist jetzt.. 6..Uhr…fünzehn.“ GRRRRRR!

Da krieg ich immer sofort schlechte Laune. (In den letzten Tage war ich aber eher aus dem Grund schlecht gelaunt, dass B. ständig schon vor 6 Uhr wach ist und noch vor meinem Weckruf (!) aus dem Bett geholt werden will.)

Blöd finde ich auch, dass man ihn über eine Schiebetaste an der Seite ausschalten muss und ich die aus liegender Position nur richtig erwische, wenn ich den Wecker oben festhalte – wobei ich aber unweigerlich die über fast die ganze Breite gehende Zeitansage-Taste erwische und die Frauenstimme mir nochmal ins verschlafene Ohr plärrt, wie spät (bzw. früh, verdammt!) es ist. Pfff.

Naja, A. hat sich zumindest neulich beim Männerabend mit seinen Freunden köstlich über meinen Seniorenwecker amüsiert. Und weil Holländer irgendwie denken, dass Deutsche immer gerne „Achtung!“ rufen, haben die dann jede Menge Witze über „Achtung, Sie mussen aufstehe“ bellende Wecker gerissen. *augenroll*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s