Ladies‘ night und Me-time-Sonntag!

Naja, was heißt „night“…eigentlich eher „day“. Nachdem ich mich geärgert hab, dass A. in den letzten Monaten viel öfter alleine mit den Jungs unterwegs war (Filmmarathon, Kneipe etc.) als ich, freue ich mich sehr auf einen Nachmittag und Abend mit den Mädels! Eine musste zwar leider absagen, weil ihre 5 Monate alte Tochter plötzlich zur Fläschchenverweigerin mutiert ist und nur noch bei Mama trinken will. Und das Kind hungern lassen, weil man selber gerne ausgehen will, geht ja nun auch etwas zu weit.

Jedenfalls: Ladies Date! Sobald die Läden aufmachen, geh ich noch schnell mit meinen Jungs zu C&A, um eine Winterjacke für B. zu kaufen, bevor es demnächst wirklich kalt wird und es nirgendwo mehr schöne in seiner Größe gibt und er frieren muss. Die Jungenjackenmode ist ja übrigens gerade wirklich fürchterlich: lauter dick wattiertes glänzendes Bomberjackenzeugs, ieh bah. Oder langweilig braun, dunkelblau,.. (Diese hier soll es sein.)

Um 14.30 Uhr treff ich mich mit L. und M. bei Het Vlaamsch Broodhuys in der Haarlemmerstraat in Amsterdam. Da gibt’s erstmal Kaffee und Kuchen und Girls‘ Talk. Danach wollen wir ein bisschen shoppen, und dazu sind wir dann an der richtigen Stelle, denn Haarlemmerstraat und Haarlemmerdijk sind 2012 zur „tollsten Einkaufsstraße der Niederlande“ gewählt worden. Dort gibt es schöne, nichtstandard-Geschäfte.  Abends dann schnell Pizza essen und Kino. Una pistola en cada mano wollen wir uns anschauen. Auf Deutsch heißt der Film übrigens „Ein Freitag in Barcelona“ und laut kino.de „seziert die mit spanischer Prominenz besetzte Komödie um Männer in der (Midlife-)Identitätskrise maskuline Unsicherheiten“. Vielleicht nicht wirklich ein Girly Film, aber L. und M. stehen nicht so auf Mainstream (im Gegensatz zu mir, *räusper*), und die anderen Filme in den kleinen Kinos dort in der Nähe waren mir zu düster. Ich will lachen!

Am Sonntag kann ich dann ausnahmsweise mal wirklich ausschlafen! Oh, darauf freu ich mich! A. fährt mit B. am Samstagnachmittag nämlich zu seinen Eltern, weil da im Dorf dieses Wochenende Jahrmarkt ist und er außerdem die Gelegenheit nutzen will, um ein paar alte Freunde zu treffen. Erst hatten wir überlegt, ob ich dann Samstagabend nach dem Ladies Date auch nach Zuid-Scharwoude (ja, versucht das mal auszusprechen!) fahren soll, aber da ich vorhatte, am Sonntag endlich mal Donauwellen auszuprobieren und ich außerdem auch Cupcakes für den Tag der Erzieherinnen am kommenden Donnerstag backen will, passt es besser, wenn ich allein zuhause bin. A. und B. kommen vermutlich erst abends nach Essenszeit zurück. Me-time-Sonntag halt. Bin gespannt, wie mir das gefällt….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s