Mama muss kreativ sein

In knapp zwei Wochen wird B. 2 Jahre alt. Und zu seinem Geburtstag gibt man in der Kita natürlich etwas aus, am liebsten besten etwas Gesundes. Letztes Jahr in der Babygruppe (0-2 Jahre) gab’s Äpfel für die Kinder, easy peasy. Da hab ich einfach einen Beutel kleine Äpfel gekauft und Partyfähnchen mit Blättern aus grünem Tonpapier oben hineingesteckt.

IMG-20130122-WA0000

Dieses Jahr, in der Kleinkindergruppe (2-4 Jahre), soll es etwas spektakulärer sein. Nicht die üblichen, langweiligen snack size Rosinenschachteln mit Foto, keine Seifenblasen (es sollte schon etwas essbares sein, finde ich!). Und weil Winter ist, möchte ich etwas Winterliches machen. Perfektionistisch wie ich bin, habe ich schon im Dezember angefangen, darüber zu grübeln. Schneemänner will ich machen! Aber aus was? Es soll ja nichts Süßes sein, also fällt Zuckerguss & Co. für die Deko aus. Bei Google und Pinterest fand ich nichts, das mir zusagte. Aber selbst ist die kreative Mama: ich habe mir einfach selbst etwas ausgedacht!

  • herzhafte Muffins mit einem Schneemann aus Papier oben drauf
  • eine in etwas weißes gewickelte Mandarine (alternativ: Käse und Weintrauben) mit einem Schneemann aus Papier oben drauf
  • ein mit Käse oder so gefüllter Blätterteigschneemann mit einem Hut aus Papier

Ich zweifle nur noch, welche Kreation es werden soll. Ich hab daher mal probegebastelt. Vor allem, um zu gucken, wie realisierbar meine Ideen in Wirklichkeit sind. Die Muffins brauch ich nicht auszuprobieren, ich hab da ja ein tolles Rezept für herzhafte Muffins. Mit der Mandarine klappte es jedenfalls ganz gut, so auf die Schnelle am Samstagabend:

IMG-20140104-WA0000

Mit Weintrauben sah es auch ganz gut aus. Ist aber mehr Arbeit und weniger rund.

Der Blätterteigschneemann gefiel mir weniger, denn das Ausstechen und Füllen war doch mehr Arbeit als gedacht – außerdem ist er von Außen nicht hell genug für einen Schneemann.

DSCN7245

Hm. Vielleicht ein Mini-Babybel und ein ungefüllter Blätterteigkreis mit Kokos drauf? Käse liebt mein kleiner Halb-Kaaskop ja. Mandarinen allerdings auch. Mandarine UND Babybel?! Das habe ich, als es mir einfiel, gleich mal ausprobiert, war aber leider auch nicht so der Hit.

DSCN7297

Die Größe vom Kopf kann ich ja leicht anpassen, aber im Vergleich zur Mandarine ist mir der Babybel etwas zu klein. Oder die Mandarine zu groß. (Wie bei der Gewicht-Größe-Tabelle *lach*)

Mist. Ich glaube, ich werde nochmal drüber schlafen, ich hab ja noch etwas Zeit. Wie ich mich kenne, wird es aber vermutlich am Ende die Mandarine oder ein herzhafter Muffin mit Papierschneemann. Meine kreativen Ideen sind nämlich meistens aufwändiger, als mir lieb ist. Und seit ich Mama bin, bin ich etwas wählerischer bei den Aktivitäten, mit denen ich meine kostbare Zeit verbringe, in der das Kind schläft und ich wach bin und weder spülen, noch aufräumen, Rechnungen bezahlen oder sonstwas machen MUSS. Vielleicht bin ich auch einfach zu faul, für 12 Kinder und 2 Erzieherinnen großartig zu basteln. Ich glaube außerdem, dass die anderen Eltern es mir vermutlich nicht in Dank abnehmen, wenn ich allzu aufwändige traktaties mache. Wenn alle es sich einfach machen, fühlt sich keiner unter Druck gesetzt, im Namen seines Kindes etwas mit Wow-Effekt für die Kita-Genossen zu basteln. Und die Kleinen freuen sich sowieso. Eine klassische win-win-Situation! Deal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s