7 Tage – 7 Bilder

Letzte Woche habe ich es wegen des aushäusigen Wochenendes und einer fetten Erkältung nicht geschafft, den Wochenrückblick zu posten. Diese Woche gibt es aber wieder 7 Bilder zu den letzten 7 Tagen, nach einer Idee von Frische Brise.

Am Montag habe ich den Makro-Stand an der Kamera an dem Tränenden Herzen ausprobiert, das schon wieder in die Höhe schießt. Da kann man wirklich fast zusehen, wie es aus der Erde wächst, unglaublich!

DSCN7949

Am Dienstag war Badetag. Der kleine Kaaskop (die Wasserratte!) schmiss vor lauter Vorfreude jede Menge Badegesellschaft ins einlaufende Wasser. Er passte gerade noch selber rein, haha! (Zu sehen sind da: das Badethermometer, 4 Enten, zwei Monster, zwei Little-People-Figuren, eine Teekanne, eine Teetasse und zwei Tellerchen.)

DSCN7961

Am Mittwoch gossen der große und der kleine Kaaskop in trauter Zweisamkeit die aufgrund des warmen, sonnigen Wetters durstigen Gartenblumen.

DSCN8023

Am Donnerstag hatte ich einen doofen Tag im Büro. Zum Trost gab es abends die letzte Packung Mini-Smarties aus dem Vorratsschrank.

DSCN7977

Am Freitag nahm ich spontan frei, um mit dem kleinen und dem großen Kaaskop zu Opa und Oma nach Nord-Holland zu fahren. Opa erholt sich gerade von einer vor 2 Wochen erlittenen TIA (zum Glück wohl ohne bleibende Folgen) und wollte den kleinen Kaaskop gerne mal wieder sehen. Als das Wort „speeltuin“ (Spielplatz) fiel, war der kleine Kaaskop gleich Feuer und Flamme, also gingen wir trotz unfrühlingshaft unangenehmem Wind dorthin.

DSCN8064

Am Samstag brachte der große Kaaskop den kleinen zu einem befreundeten Papa in Amsterdam, damit wir am „Tag des offenen Hauses“ der Immobilienmakler ohne Spielzeugchaos potentielle Käufer empfangen konnten. Die „Ausbeute“ war gar nicht mal so schlecht: 7 Besichtigungen in den 4 Stunden. Und als der kleine Kaaskop kurz danach nach Hause gebracht wurde, war er bester Laune, das freute mich ganz besonders. Eigentlich ist er außer Opa und Oma keine Babysitter gewohnt und da macht man sich ja doch Gedanken, ob alles gut geht und ob er kein Heimweh hat. Letzteres war offenbar aber nicht der Fall!

Am Sonntag war es kalt und regnerisch. Während die Männer den Wocheneinkauf erledigten, radelte ich kurz in die Stadt, um Büchereibücher abzugeben und ein paar Dinge zu besorgen. Auf dem Rückweg nahm ich beim Café um die Ecke leckeren Cappuccino mit.

1551458_815032758525351_362127701_n

Ansonsten wurde gemalt, gekocht, mit der Eisenbahn gespielt und auf dem Bobbycar gefahren. Das tolle Shirt mit den Krokodilen hat Tante A. ihm übrigens genäht.

DSCN8103

Das war unsere Woche! Gute Vorsätze für die nächste: diese blöde Erkältung loswerden (da war alles drin: Halsschmerzen, Kopfweh, Schnupfen und Husten bis der Muskelkater kommt)…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s