Die Qual der Schulwahl

Neulich hatte ich ja erzählt, dass eine der Erzieherinnen von der Kita-Gruppe des kleinen Kaaskop meinte, er sei ein schlauer kleiner Kerl. Sie sagte nämlich: „Er weiß so viel und merkt sich alles!“ Und dann sagte sie noch, bei ihrem Sohn sei es genauso gewesen und der ginge jetzt in eine Klasse für überdurchschnittlich intelligente Kinder (beim Lesen ist er z.B. schon ein Schuljahr weiter als der Rest). Oha! Das ist dann vielleicht etwas, worauf der große Kaaskop und ich achten müssen, wenn wir eine Schule für unseren kleinen Mann aussuchen.

Wir haben nämlich neulich einen Brief von der Stadt gekriegt, in dem wir gefragt wurden, ob wir B. schon bei einer Grundschule angemeldet hätten. For the record: Er ist noch nicht einmal zweieinhalb… Aber Einschulung ist hier in Holland ja schon mit 4 Jahren, und oft haben die beliebten Schulen Wartelisten. Viele von B.’s Kita-Kumpels sind schon lange bei der beliebten Schule im Nachbarviertel angemeldet. Wir müssen uns jetzt wohl doch auch mal damit befassen.

Seufz. Ich hab eigentlich gar keine Lust, jetzt schon an die Zeit zu denken, wenn der kleine Kaaskop eingeschult wird. Nicht nur, weil es hier in Holland leider keine richtige Einschulung wie in Deutschland gibt, was ich sehr schade finde. Hier geht das Einschulen ungefähr so: in den Wochen vor dem 4. Geburtstag geht das Kind stundenweise (anfangs mit Mama oder Papa) in seiner neuen Klasse „schnuppern“. An seinem 4. Geburtstag ist Abschiedsfeier in der Kita und ab dem Tag nach dem 4. Geburtstag geht es dann halt in die Schule anstatt in die Kita. (Ausnahme: der Geburtstag liegt kurz vor den Sommerferien.) Klar, auch hier ist der erste Schultag etwas ganz Besonderes, aber irgendwie finde ich die klassische deutsche Einschulung schöner…

Und überhaupt: 4 Jahre ist noch so jung! Und dann soll schon der „Ernst des Lebens“ anfangen? Ich tröste mich mal damit, dass die ersten zwei Jahre noch größtenteils spielerisch gelehrt wird. Und dass der kleine Kaaskop noch lange nicht 4 wird.

Trotzdem werden wir uns wohl die Liste aller Grundschulen in unserer Nähe genauer angucken müssen, die dem Brief der Stadt beilag. Ein paar fallen sowieso schonmal weg, denn auf eine islamische oder streng evangelische Schule wollen wir unseren Sohn nicht schicken. Und die beliebte Schule im Nachbarviertel hat wie gesagt eine Warteliste und ist von der inspectie voor het onderwijs (Staatliche Schulaufsichtsbehörde) auch gar nicht mal soo gut beurteilt worden, wie der große Kaaskop beim Lesen des Prüfberichts vom letzten Jahr festgestellt hat.

Worauf achtet man denn eigentlich bei der Schulwahl?? Ein kurzer Schulweg ist natürlich immer gut, dann wohnen die Klassenkameraden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in der Nähe. Ansonsten finde ich persönlich einen schönen Schulhof, eine gute Atmosphäre und nette, kompetente Lehrer wichtig. Einen Blick auf den Schulhof und durchs Fenster kann man ja jederzeit werfen. Aber wie kommt man dahinter, ob die Lehrer nett sind? Und die Schüler? Ehrlich gesagt habe ich ja total keinen Bock, mich damit zu befassen! Da es mir aber wichtig ist, dass mein Sohn eine schöne Schulzeit hat (zumindest in der Grundschule), werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen…

Im Übrigen denke ich jetzt nicht, dass mein Sohn auf jeden Fall superintelligent ist, keine Sorge! Ich bin zwar manchmal etwas naiv, aber ich gehöre nicht zu den Müttern, die ihre Kinder für die klügsten, begabtesten und tollsten überhaupt halten. Aber man kann diese Bemerkung der Erzieherin ja mal im Hinterkopf behalten und sich darüber schlau machen (hihi!), wie die Schulen in unserer Gegend mit besonders schlauen oder besonders langsam lernenden Kindern umgehen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s