Sonntags nur Deutsch bitte, ja!

Ich muss ja sagen, es gelingt mir immer besser, mich an meinen guten Vorsatz zu halten, mit dem kleinen Kaaskop konsequenter Deutsch zu sprechen und auch mit dem großen Kaaskop kein Niederländisch mehr, wenn der kleine dabei ist. Ob es schon nach so kurzer Zeit seine Früchte abwirft, oder ob es reiner Zufall ist: mir scheint, als würde der kleine Kaaskop mehr deutsche Wörter benutzen als bis vor Kurzem. Vor ein paar Tagen auf dem Spielplatz kam er strahlend mit seiner kleinen Gießkanne angerannt und sagte frech: „Ik ga mama nassspritzen!“ Bisher bevorzugte er das niederländische Wort (natspuiten), na, da freute sich die Mutti aber! (über das Nassspritzen an sich allerdings eher nicht so, denn das Wasser war sehr kalt..)

Das kann aber ja auch sehr gut nur Einbildung sein, und nachdem ich neulich diesen sehr nützlichen Artikel über zweisprachige Erziehung gelesen habe, habe ich dem Familienrat einen Vorschlag unterbreitetdem großen Kaaskop eine entsprechende Mitteilung gemacht. Ab sofort wird bei uns sonntags nur noch Deutsch gesprochen! Auch vom großen Kaaskop also. „Jawohl!“, antwortete er. Ganz fehlerfrei ist sein Deutsch zwar nicht, aber gut genug finde ich es auf jeden Fall. Und da ich die meisten anderen Tipps im Abschnitt „Besondere Förderung der ’schwächeren‘ Sprache“ ja schon längst bewusst oder unbewusst befolge (Weihnachten feiern wir zum Beispiel mit meiner Schwester und Mutter auf deutsche Art und Weise), ist das auch so ziemlich der einzige Tipp, den ich noch ausprobieren kann.

Den Tipp unter „Auf Anwendungsfehler des Kindes richtig reagieren“ habe ich übrigens schon lääängst verinnerlicht: ich wiederhole eigentlich immer alles auf Deutsch, was der kleine Kaaskop auf Niederländisch zu mir sagt. Nur wenn B. beim Angucken von Bilderbüchern stur das niederländische Wort benutzt, obwohl er das deutsche auch schon kennt, sage ich schonmal etwas wie: „Nein, das ist doch ein Schweinchen!“ Aber dann bleibt er immer bei seinem niederländischen Wort: „Nee, VARKENTJE!“ Nach einigem Hin und Her wird mir das „Schweinchen! – Nee, varkentje!“ dann zu blöd und antworte ich einfach nicht mehr. Pff.

Im Übrigen meine ich mit „nur Deutsch“ natürlich nicht, dass ich den kleinen Kaaskop zwingen will, Deutsch zu reden. Ich will nur erreichen, dass er mehr Deutsch hört. Vielleicht können wir diesen „deutschen Sonntag“ ja auch mit ein paar deutschen Traditionen kombinieren. Warmes Mittagessen, zum Beispiel. Und danach zusammen backen und später Kaffee und Kuchen. Ik zeg: doen! (Ich sag mal: machen wir das so!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s