7 Tage – 7 Bilder

Hier kommt – mit einem Tag Verspätung – wieder der Wochenrückblick in 7 Bildern nach einer Idee von Frische Brise.

Am Montag war ja das erste Spiel der deutschen Nationalelf, also durftemusste der kleine Kaaskop sein Deutschland-T-Shirt anziehen. Aus dem Gucken wurde leider nicht viel, da das digitale Fernsehen alle paar Minuten für eine Viertelstunde ausfiel, pff. Am Freitag kommt ein Techniker.

2014-06-16 12.21.02

Am Dienstag fand ich heraus, dass es seit April diesen Jahres nicht mehr nötig ist, ein Testament beim Notar aufsetzen zu lassen, wenn man einen Vormund für sein Kind festlegen will, falls doch mal beide Eltern unerwartet sterben. Man hat nun hier in Holland die Möglichkeit, seinen Wunschvormund in ein Vormundschaftsregister beim Gericht einzutragen. Aufwand: Formular ausfüllen, beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde des Kindes (Kosten: 12,50 Euro) beilegen, einschicken/abgeben, fertig. Klasse, oder?! Dann brauch ich das ja nicht mehr aufzuschieben.

Am Mittwochabend war Findus krank. Dokter B. untersuchte ihn und machte ihn mit drei brutal in den Bauch gehämmerten fachmännisch gesetzten Spritzen wieder gesund.

IMG-20140615-WA0015

Am Donnerstag überraschte mich der kleine Kaaskop mit unerwartet guter Laune beim Morgenritual. Zwar wollte er sich auch an diesem Morgen nicht den Schlaf aus den Augen und die Schnullerspuren vom Mund waschen lassen, aber als ich ihm anbot, er dürfe das selber machen, machte er das sogar ohne zu Murren! Wickeln, Frühstücken, sogar das Zähneputzen (machen wir seit Kurzem auch morgens) und Jackeanziehen verliefen ohne nennenswerte Probleme. Herrlich, so ein entspannter Morgen! Auch beim Abschied in der Kita wollte er mich zwar eigentlich nicht gehen lassen, weinte aber nicht und warf mir sogar Kusshändchen zu. Nachteil war allerdings, dass ich den Zug verpasste und der nächste nur bis zum Hauptbahnhof fuhr. Dort gönnte ich mir erstmal schön einen leckeren Cappuccino, bevor 15 Minuten später der richtige Zug kam, der mich zur Arbeit brachte.

Abends gab es spontan Essen vom Chinamann. Zwischen Kita und Zuhause radel ich nämlich immer an einem Chinarestaurant mit Mitnehm-Service vorbei und ich hab schon so oft gedacht: „Boah, das riecht so gut! Ich muss da irgendwann mal Abendessen holen!“ Dieses „irgendwann“ war also jetzt. Ich hatte nämlich total keinen Bock auf das geplante Abendessen. Der große Kaaskop war von meiner spontanen Aktion freudig überrascht und auch dem kleinen Kaaskop schmeckte es, auch wenn er das Nebengericht (Nasi) dem Foe Yong Hai und Babi Pangang vorzog. Nach dem Essen fotografierte ich noch schnell die blühenden Hortensien, die sich wohl nicht wirklich entscheiden konnten, ob sie blau bleiben wollen oder nicht.

DSCN8877

Am Freitag hatte ich einen entspannten Tag im Büro, während meine beiden Kaasköppe sich zuhause vergnügten. Aber um halb vier standen sie plötzlich vor der Bürotür mit etwas Kuchen, das war eine schöne Überraschung! Also machte ich meine Kaffeepause mit Mann und Kind zusammen in der Büroküche.

2014-06-20 15.49.07

Außerdem hatte der große Kaaskop im Second-Hand-Laden um die Ecke eine beigefarbene Sommerjacke für den kleinen Kaaskop gekauft – in den Geschäften gibt es ja offenbar keine anständigen mehr, nur noch Softshelljacken, Regenjacken, Winterjacken oder welche aus so hässlich glänzendem Stoff in grellen Farben, bah. Beim Hema war er auch; dort kaufte er ein tolles Badcape, das der kleine Kaaskop gar nicht mehr ausziehen wollte. Der will zurzeit sowieso nach dem Baden/Duschen immer gerne das Handtuch als „jurrek“ (jurk = Kleid) um die Brust gewickelt bekommen.

IMG-20140620-WA0005

Am Samstag machten wir einen kleinen Fahrradausflug zu einer Kirschplantage. Ich schlug im Geiste 3 Kreuze, als wir die Stadt hinter uns ließen, denn der kleine Kaaskop fragte hinter mir alle paar Sekunden „Waar is papa nou?!“ (Wo ist Papa denn?), wenn der der große Kaaskop mal wieder wegen anderen Radlern nicht neben uns fahren konnte. Außerdem rief er ständig: „Ik ga neuspeuteren!“ (Ich werd nasebohren!) Selberpflücken war auf der Plantage leider nicht erlaubt, aber man durfte frei herumlaufen,und durch einen grünen „Tunnel“ kam man zu einem Wanderweg am Fluss. Das gekaufte Pfund Kirschen haben wir übrigens sofort verputzt, denn die waren oberlecker! Ich liebe frische Kirschen! Der kleine Kaaskop fand sie auch lecker, nur die Kerne waren ihm nicht ganz geheuer…

DSCN8889 DSCN8893

Am Sonntag fuhren wir zu Freunden in Haarlem zum Grillen. Die drei Kinder verstanden sich prächtig und malträtierten das BIG Waterplay, während wir Erwachsenen dank des Betreuungsschlüssels von 4 Erwachsene auf 3 Kinder auch ganz gut entspannen konnten. Müssen wir öfter machen!

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s