Glühwein, Bücher und eine „Schwebemühle“ – unser 3. Adventswochenende

Am Samstag war es also endlich soweit: endlich ging’s auf einen richtigen Weihnachtsmarkt, juchu!

Der Tag begann mit Murphy’s Law für Eltern: unser kleiner menschlicher Wecker schlief ausnahmsweise mal länger und es war schon viertel vor 8, als der kleine Kaaskop sich innerhalb von 2 Sekunden aus dem Tiefschlaf aufrichtete und hellwach sagte: „Mama, ik wil naar beneden!“ (Mama, ich will nach unten“). Aus der Abfahrt um 9 Uhr wurde also nix. Eine Stunde später als geplant aufwachen und trotzdem nur eine halbe Stunde später als geplant abfahren (ohne großen Stress)  ist meiner Meinung nach aber einen Applaus wert, oder?

Nach einer ca. 2-stündigen Fahrt (mit Pipipause für mich und den kleinen Kaaskop) kamen wir um halb 12 bei der Oma in Wuppertal an. Der Kaffee stand schon bereit – ja, der große Kaaskop hat sich einen Ruf gemacht, seit er bei meiner eigenen Oma einmal nach dem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant zuhause um einen Kaffee bat! Weil wir den kleinen Kaaskop nicht sofort abladen wollten, aßen wir noch ein Süppchen zusammen, bevor der große Kaaskop und ich alleine mit dem Bus in die Stadt fuhren. Als erstes aßen wir lekker Steak beim Maredo, hmmm! Natürlich mit einem Salat vom Salatbüffet! Schade, dass es diese Kette hier in Holland nicht gibt. Danach kauften wir wie immer ein paar Dinge bei DM ein, weil Kosmetikprodukte in den Niederlanden höher besteuert werden und deshalb teurer sind. Bei H&M fanden wir eine neue Winterjacke für den kleinen Kaaskop, denn die alte in Größe 92 ist mit dickem Pulli leider doch etwas eng. Die neue ist zwar noch etwas zu groß, aber dafür schön dick und der kleine Kaaskop wächst ja noch.

Glühwein tranken wir natürlich auch, hmmm! Und danach durfte der große Kaaskop sich ausruhen, während ich mich auf die Kinderbücher stürzte. Jippie! Meine Liste mit den Ideen (Der kleine Drache Kokosnuss, Conni, Astrid Lindgren usw.) hatte ich leider wohl zuhause vergessen, aber das machte nichts. Es gab genug Auswahl. Weil ich die vom Format her so praktisch finde, waren recht viele Lesemaus-Bücher und Pixi Maxis in meinem letztendlich fast 90 Euro teuren Stapel dabei. Hier ein Teil meiner Auswahl:

DSCN9851

„Tatz und Tiger feiern Weihnachten“ hat der kleine Kaaskop inzwischen vorgelesen bekommen und für gut befunden. Das Märchenbuch und das Winterpuzzlebuch vom kleinen Maulwurf bekommt er zu Weihnachten, zusammen mit diesem tollen Fundstück:

DSCN9852

Angesichts unseres bevorstehenden Lappland-Urlaubs ganz passend und die Fotos sind wirklich wunderschön! Die Geschichte übrigens auch. „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ habe ich übrigens nicht bekommen, das war nicht auf Lager, schluchz. Naja, hat Tante A. wieder was für mich zu tun…

Um halb fünf trafen wir uns mit dem kleinen Kaaskop, der Oma und Tante A. und Onkel S. auf dem Weihnachtsmarkt. Meine kandierten Weintrauben musste ich natürlich sofort teilen. Ich esse die total gerne, aber irgendwie haben viele Stände nur noch Schokoweintrauben, bäh. Und ein kandierter Apfel ist mir dann meist zu viel… Aber mit dem kleinen Kaaskop teilte ich sie gerne. Die Maronen schmeckten ihm übrigens auch gut. Er guckte sich sowieso die Augen aus dem Kopf: bei der lebensechten Krippe hatte er das Kamel und das Schaf gestreichelt, und die vielen Lichter fand er natürlich auch total faszinierend! Mittlerweile war es ja schon recht dunkel, da leuchtet alles noch schöner! Und dann durfte er auch noch „Schwebemühle“ fahren! Die Niederländer nennen Karussells nämlich auch Mühlen: draaimolen (Drehmühle=gewöhnliches Karussell) und zweefmolen (Schwebemühle=Kettenkarussell). Es war das erste Mal für den kleinen Kaaskop, anfangs guckte er auch etwas skeptisch, aber nach ein paar Metern fand er es fantastisch! Er strahlte und guckte und als wir winkten, versuchte er zurückzuwinken. Das Timing hatte er aber noch nicht drauf, hihi!

Meiner Kamera wurde auch etwas schwindlig..
Meiner Kamera wurde auch etwas schwindlig..

Zurück bei Oma zuhause gab es noch ein schnelles Abendbrot und dann packten wir alle Einkäufe, andere Sachen und den Tapeziertisch und die Kaffeemaschine (brauchen wir für die „Bauarbeiten“ im neuen Haus) ins Auto und fuhren wieder ins Land der beleuchteten Autobahnen. Hach, herrlich, wenn man aus dem Stockfinstern ab der Grenze endlich wieder besser sehen kann!

Am Sonntag wollte ich eigentlich noch auf den Weihnachtsmarkt hier, denn der dauert nur zwei Tage und war ausgerechnet an diesem Wochenende. Aber weil der Samstag so trubelig war, blieben wir lieber zuhause. Und wir haben diese Entscheidung nicht bereut.

Endlich kam der große Kaaskop dazu, den Schuppen auszumisten. Der muss ja auch leer sein, wenn wir ausziehen. Der kleine Kaaskop half mir währendessen beim Fensterputzen (außen). Wir bastelten und klebten Fensteraufkleber und unsere selbstgebastelten Schneemänner ans Fenster.

DSCN9874

Außerdem spielten wir wieder lange mit unserem selbstgebauten Duplo-Zoo. (Ja, manchmal hab ich gute Ideen!)

DSCN9844

Am Nachmittag fuhren wir zum Gartencenter, um einen Weihnachtsbaum zu kaufen. Wir waren nicht die einzigen, die sich das für den dritten Advent vorgenommen hatten, die meisten Bäume waren schon weg. Zum Glück sind wir dieses Jahr nicht so anspruchsvoll; ein schmal gewachsener kleiner Baum mit einer platten Seite kam uns gerade recht, schließlich sollte er nicht zuviel Platz wegnehmen. Der kleine Kaaskop durfte sich dazu einen Baumanhänger aussuchen. Es wurde eine blaue Stoff-Eule. Geschmückt wurde aber aus Zeitgründen erst am Mamamontag.

Beim Abendessen überraschte der kleine Kaaskop uns dann nach den 3 Pflichtbohnen mit der Frage: „Mag ik nog meer boontjes?“ (Darf ich noch mehr Böhnchen?) Der große Kaaskop und ich waren ganz baff.

Jaaa, und am Sonntagabend hatten wir Eltern auch noch ein Stündchen Zeit für uns! Wir konnten uns nur nicht recht entscheiden, womit wir sie verbringen sollten: Wäsche zusammenlegen oder Weihnachtskarten falten und adressieren? Decisions, decisions…

DSCN9849

Also gingen wir lieber schlafen!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s