Meine Weihnachts-Pinterest-Fail-Parade

Als Kind habe ich immer gerne gebastelt, und der kleine Kaaskop macht das auch gerne. In der Kita sitzt er immer als erster am Tisch, wenn das Bastelzeugs rausgeholt wird, habe ich mir erzählen lassen. Und zuhause ist er auch immer begeistert, wenn er was malen oder kleben darf.

Nun sehe ich auf Pinterest (und Blogs) ständig neue schöne Bastelideen, und manchmal versuche ich tatsächlich, die nachzubasteln. Weil das selten klappt (warum auch immer) und Lachen ja gesund sein soll, habe ich meine Bastelergebnisse der diesjährigen Weihnachtszeit mal zusammengetragen:

 

Den tollen originellen Adventskalender, den ich nach einem Pinterest Pin nachgebastelt habe, habt ihr ja schon gesehen. Hier noch einmal in seiner ganzen, äh, Pracht:

Quelle: Pinterest
Quelle: Pinterest
Mein Werk
Mein Werk

Nächstes Mal vielleicht doch besser die Anleitung lesen… Oder die Erzieherin in der Kita nach Tipps fragen: im Esszimmer der Kita des kleinen Kaaskop steht nämlich ein gelungener Nachbau dieser Pinterest-Idee! Der Trick: die Rollen nicht anmalen, sondern mit festem Tonpapier umwickeln und sie nicht aneinanderkleben, sondern aneinandertackern! Doh!

 

Hier ein gemeinsames Werk (im Verhältnis 5:95) vom kleinen Kaaskop und mir:

Quelle: Pinterest
Quelle: Pinterest
Unser Werk
Unser Werk

Da die Finger ja nach unten zeigen müssen, habe ich den Karton auf den Kopf gedreht – schlau! Und dann leider nicht dran gedacht, dass das Ganze dann ja spiegelverkehrt drauf muss – dumm! Daher zieht der Schlitten nun die Rentiere…. Der Fuß ist übrigens meiner, der kleine Kaaskop wollte sich seinen Fuß nicht anmalen lassen – schlau von ihm! Die kalte Farbe kitzelt nämlich ganz furchtbar, kann ich euch sagen! Die Idee finde ich aber immer noch ganz süß, daher versuche ich es vielleicht im nächsten Jahr einfach nochmal. Und dann in schön.

 

Eine Weihnachtskugel mit Schneemänner-Fingerabdrücken, wie süß! Und einfach! Und die blaue Kugel lag sowieso unbenutzt herum, passt ja. Öh, ja genau…

Quelle: happyhomeblog.de
Quelle: happyhomeblog.de
DSCN9892
Unser Schneemann hat es offenbar eilig

Muss dem kleinen Kaaskop nochmal erklären, was „Finger nicht bewegen“ bedeutet…

 

Auch das Tannenbaumstempeln mit einem zurechtgeschnittenen Spülschwamm führte nicht zum erhofften Ergebnis;

Quelle: Pinterest
Quelle: Pinterest
Unser Werk
Unser Werk

Die Form meines Baums war wohl einfach nicht einfach genug. Als ich bei meinem Vater klagte, dass das nicht geklappt hat, empfahl er Kartoffeldruck. Aber das hab ich auch schon mal versucht: ich hatte die Kartoffel nach dem (mühsamen) Schneiden nicht trocknen lassen, sodass sie beim Stempeln wegen der austretenden Kartoffelschmiere immer wegflutschte. Pff.

Eigentlich dachte ich immer, ich wäre ganz gut im Basteln. Aber die Beweise sprechen jawohl eindeutig dagegen… *schnüff* Positiv betrachet: Immerhin habe ich jetzt schon mal geübt, sodass es im nächsten Jahr hoffentlich besser klappt!

Wie ist das bei euch, kommt beim (Nach)Basteln das raus, was ihr euch vorgestellt hattet?

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Meine Weihnachts-Pinterest-Fail-Parade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s