U7a auf Holländisch

Op zijn Frans“ (nach französischer Art) sagen Niederländer, wenn jemand arg eine laisser-faire-Haltung an den Tag legt. „Dahingeschludert“ fiele mir noch als Übersetzung ein. Jedenfalls: ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei einem deutschen Kinderarzt genauso gelaufen wäre.

Am Dienstag war endlich der 3-Jahre-Check beim consultatiebureau. (Entspricht wohl der deutschen U7a, wie meine Nachforschungen ergaben.) Am Wochenende hatten wir schon wie gebeten brav für den Augentest geübt und der kleine Kaaskop war sehr aufgeregt, dass er zum consultatiebureau durfte – klingt ja auch sehr wichtig! Er erzählte morgens der Erzieherin schon stolz, dass er dorthin gehen würde und deshalb keine Mittagsruhe zu halten brauchte, und als ich beim Wegfahren den üblichen Umweg am Gruppenraumfenster vorbei machte, damit der kleine Kaaskop winken kann, zeigte er gerade einem anderen Mädchen, wie er dann mit der Hand vor einem Auge Bilder angucken soll. Der Süße!

Ich holte den kleinen Kaaskop um viertel vor 2 in der Kita ab, und er freute sich, dass es endlich losging. So schnell hatte er noch nie seine Schuhe und Jacke an, dabei hatte ich Zusatzzeit eingeplant, falls er nicht mitkommen will! Das hiesige consultatiebureau kannten wir natürlich noch nicht, daher musste ich auch erst mal nach dem richtigen Eingang suchen. Nachdem wir unsere Jacken aufgehängt hatten, legte der kleine Kaaskop seine Unterarme auf den Tresen und fragte die Frau hinter dem Computer zur Sicherheit: „Is hier het consultatiebureau?!“ (Ist das hier das consultatiebureau?) Die musste prompt lachen, ich auch.

Überhaupt benahm sich der kleine Kaaskop, der ja gerne mal seinen eigenen Kopf hat, vorbildlich. Er zog brav Schuhe, Socken und Hose aus und ließ sich von der netten aber resoluten Mitarbeitern überreden, auch sein Shirt auszuziehen. Er wurde gemessen (98,3 cm) und gewogen (14,3 kg) und beschäftigte sich dann mit einem dem einzigen Puzzle in der spartanischen Spielecke. Ich war selber ganz überrascht, als jemand hinter uns ihn plötzlich mit seinem Namen ansprach, und dachte erst, der Mann in der schwarzen Lederhose, dem schwarzen T-Shirt und den Motorradstiefeln gehöre zu der Frau, die neben uns gerade ihr Baby wieder anzog. Aber offenbar war das der Kinderarzt! Huch! Sicherheitshalber warf ich noch einen Blick in Richtung Empfangstresen, aber die Frau dort schien es nicht weiter merkwürdig zu finden, dass wir hinter dem Man in black in eins der Sprechzimmer gingen. Also gut.

Ich war so verwirrt durch den ungewöhnlichen Look, dass ich nicht mehr weiß, ob der gute Mann sich nun eigentlich vorgestellt hat oder nicht. Er sagte dem kleinen Kaaskop jedenfalls, dass er erst kurz ein lustiges Piratenspiel mit ihm spielen würde und er danach noch kurz mit der Mama aufschreiben würde, was für ein großer Junge er schon sei. Fand der kleine Kaaskop prima. Er setzte sich brav auf meinen Schoß und ließ sich die einäugige Brille aufsetzen. Ich fand ja die Bilder auf der Sehtafel zum Teil arg klein, aber der Motorradmann Kinderarzt wollte nur die aus den oberen drei Reihen hören. Er fand es superlustig, dass der kleine Kaaskop das Auto ausdrücklich als „altes Auto“ bezeichnete, weil es wirklich wie ein Oldtimer gezeichnet war.

Ich sag euch, der hatte was genommen! Er fand einfach alles superlustig! Und schnell zufrieden war er auch. Drei Bilder mit dem linken Auge und zwei mit dem rechten, fertig. Als der kleine Kaaskop mit dem rechten Auge eine Gans sah, obwohl er mit links eine Ente gesehen hatte, fand der Clown Arzt das auch zum Schießen. (Okay, zugegeben: ich auch!) Er schickte den kleinen Kaaskop in die Spielecke und setzte sich kurz hinter den Schreibtisch, um „noch schnell ein paar Formalitäten abzuarbeiten“. „Sie sind die Mutter, nehm ich an?“ Er ließ die automatisch angekreuzten „alles normal“-Antworten in seinen Dropdown-Menüs stehen, gab noch ein, dass der kleine Kaaskop keine Windel mehr trägt, erkundigte sich, ob der kleine Kaaskop schon Fantasiespiele spielt (oh ja!) und ob er schon gezielt Dinge baut… Äh, da zweifelte ich, weil er mit Duplo-Steinen hauptsächlich Türme aus Steinen gleicher Größe eigentlich oder sie ordentlich nebeneinander aufreiht. Aber bevor mir einfiel, dass er auch schon einmal ein Flugzeug gebaut hatte, winkte Motorradmann den kleinen Kaaskop her und fragte ihn, ob er auch einen Lastwagen nachbauen könne, wie er selber, mit 4 Bauklötzen hintereinander und 1 obendrauf. Das machte der kleine Kaaskop brav. Dann durfte er, weil er ja eh grad da war, wie Motorradmann einen geraden Strich aufs Papier malen. Motorradmann war schon nach den ersten 2 cm zufrieden, aber der kleine Kaaskop zog noch schnell die Linie weiter zu einem eierförmigen Kreis. „Een piraten-Schiff“, sagte er. Dann fragte er Motorradmann, ob er das Licht hinter der Sehtafel ausmachen durfte (sehr aufmerksam!). Durfte er. Und als er dann nochmal Bilder raten wollten, durfte er das auch. Diesmal mit der Hand vor den Augen, wie zuhause geübt. Und siehe da, er kann auch die ganz kleinen Bilder sehen.

Auf meine Bitte hin zeigte Motorradmann mir noch die Längen- und Gewichtskurve des kleinen Kaaskop: alles im grünen Bereich. Sehr schön. Nach 5 Minuten standen wir wieder draußen. Zu Hause brauchte ich trotzdem zur Erholung erstmal einen koffie. Und ich frage mich immer noch, was Motorradmann wohl genommen hatte…

IMG_20150407_154440

Advertisements

2 Gedanken zu “U7a auf Holländisch

  1. Das hört sich echt anders an als hier in D! 1,5 h hat die U7a gedauert. Die U8 sogar 2h. Und als Frida nicht genau das gesehen o gemalt hat, wie vorgegeben, wurde die Ärztin schon unruhig… Das hört sich viel entspannter bei Euch an! Aber der Motorradmann ist echt der Kracher! LG JuSu

    • 2 Stunden?! Wahnsinn…
      Ja, ja, die Verkäufer weißer Kittel haben einen schweren Stand hier in Holland. Ich erinnere mich noch an meinen ersten Zahnarztbesuch hier: da kam jemand in Jeans und Turnschuhen die Treppe ins Wartezimmer runter, nannte meinen Namen und sprang zwei Stufen auf einmal nehmend vor mir die Treppe wieder hoch. War tatsächlich der Zahnarzt, höhö! LG!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s