Say cheeeese! Abendbrot mit dem kleinen Kaaskop – Ein Beitrag zu #kleineGenießer von Mama Mia

Als ich das Thema von Mama Mias #Kleine Genießer im Juni sah, musste ich kurz schlucken: Abendbrot! Sowas gibt es bei uns hier in Holland doch gar nicht! Aber wir essen ja mittags Brot, also kann ich auch was beisteuern. Und mit Blog-Input als Motivation haben wir spontan endlich mal wieder einen deutschen Sonntag MIT deutschem Abendbrot gemacht. Dreimal raten, was es bei uns aufs Brot gibt, haha! Na klar: Kääääääse! Der kleine Kaaskop mag zwar auch Wurst und konnte schon „Schinken“ sagen, bevor er das niederländische Äquivalent „ham“ in seinen aktiven Wortschatz aufnahm, aber Käse isst er doch lieber.

Abendbrot also. Weil der kleine Kaaskop abends meistens keinen Bock auf Essen hat, und auf am Tisch sitzen bleiben schon gar nicht, schieben der große Kaaskop und ich ihm oft abwechselnd einen Happen in den Mund, während er puzzelt oder mit seinen Autos spielt. Darf er. Der Zweck heiligt die Mittel, choose your battles und so…. Weil das Häppchenfüttern mit Brot einfacher geht, wenn es schon häppchenfertig geschnitten ist (duh!), habe ich ein Zweiflerbrot für den kleinen Kaaskop geschmiert (eine Ecke mit Käse, eine mit Schinken, eine mit Frischkäse…) und in kleine Quadrate geschnitten. Aus gegebenem Anlass habe ich es dann mit Gurke, Paprika und Möhrenscheiben zu kleinen Türmchen auf Holzspießchen gespießt. War absolut nicht fototauglich, aber der kleine Kaaskop fand die Dinger sehr interessant und hat gleich eins verputzt! Beim zweiten störte ihn aber wohl die harte Möhre dazwischen und beim Entfernen derselben stürzte das Türmchen ein. Naja. Einen Versuch war es wert! Zweiflerbrothäppchen werde ich aber mal wieder öfter machen, die sind offenbar auch ungespießt interessanter als normales Brot! Mit der Gabel kann man sie ja auch aufspießen und oh welch ein praktischer Zufall: hier in Holland isst man Brot sowieso offiziell mit Messer und Gabel. Dazu gibt es standardmäßig ein Glas Milch oder Buttermilch (karnemelk). Bei uns gibt es zum Abendessen übrigens immer einen kleinen Rohkostteller für den kleinen Kaaskop, und den isst er zum Glück immer gerne. Da fällt mir ein: Schwarzbrot findet er auch lecker (ohne was drauf!), das muss ich mal wieder kaufen!

Was bei uns bei der Brotmahlzeit übrigens immer gut geht, ist Ei. Diesmal hatte ich ein Spiegelei aufgetischt und dem kleinen Kaaskop eine Scheibe Brot zum Reinstippen dazu gegeben. Ja, er ist eindeutig ein Kind des großen Kaaskop, der stippt auch so gerne! Fast die ganze Scheibe Brot hat er eigelbstippend verputzt.

20150607_174200
(In der blauen Schüssel Pastareste vom Mittagessen und im braunen Topf Müsli vom Frühstück..fragt nicht…)

Für den holländischen Touch (und als Tipp für Brotmmuffel) hätte ich gerne noch ein tosti serviert, aber leider habe ich keinen tosti-apparaat und ich hatte an dem Tag keinen Bock,die Pfanne rauszuholen. Dabei ist das eine prima Art, um trocken gewordenes Brot aufgegessen zu kriegen und heimlich etwas Tomaten oder so hinein zu schmuggeln. Wenn unser Toaster kaputt geht (kann nicht mehr lange dauern, denn Elektrogeräte gehen uns irgendwie immer vorzeitig kaputt!), kaufe ich also einen neuen mit tosti-Einsatz, ha! (Und eine Brötchenschiene soll der auch haben, die vermisse ich manchmal an unserem holländischen Toaster..)

Egal. mein Tipp fürs Abendbrot: Zweiflerbrot mit der Gabel, Rohkostteller, Ei und tosti.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s