Ackerfest: Trecker gucken und Kartoffeln ernten

Was war ich froh, dass ich den Newsletter vom niederländischen Naturschutzbund natuurmonumenten nicht ungelesen gelöscht habe: sonst hätten wir das Ackerfest am Sonntag verpasst und das wäre wirklich schade gewesen! Zumal das Wetter nicht wie ursprünglich vorhergesagt kühl und regnerisch war, sondern wunderschön frühherbstlich. Oder spätsommerlich, je nachdem.

Am Begrüßungsstand bekam der kleine Kaaskop für 2 Euro einen Stempel auf die Hand, damit er bei den Aktivitäten mitmachen durfte, und nachdem wir uns einen kleinen Überblick verschafft hatten, fingen wir erstmal mit „Samenbomben“ an. Das war ein bisschen wie Kneten: man nimmt 1-2 EL Erde und knetet dann viele verschiedene Blumensamen hinein und formt einen Ball. Man steckt die Samenbombe in die Erde und im Frühling bekommt man dort einen bunten Blumenteppich! Bin gespannt…

IMG_0117

Danach entschied sich der kleine Kaaskop für den Maltisch.

IMG_0124

IMG_0126

Als das Kunstwerk fertig war,  schauten wir eine Weile den fleißigen Bienchen des Imkers nebenan zu, probierten die zwei Honigsorten und kauften ein Glas Sommerhonig, weil der noch leckerer war als der aus den Pollen der Frühlingsblümchen. Der Imker erzählte, dass Bienenvölker sich auch im Charakter voneinander unterscheiden, die sind so verschieden wie Menschen. Da gibt es besonders fleißige oder faule, zurückhaltende und freche…. Fand ich sehr interessant! Der Imker erzählte auch, dass sein Sommerhonig hauptsächlich aus Brombeerblütenpollen gemacht ist. Weil es für die Bienen hier in Holland eher viele verschiedene Blumen in kleinen Mengen gibt anstatt große Flächen von ein und derselben Pflanze (wie zum Beispiel in der Provence mit ihren Lavendelfeldern), enthält der Honig halt viele verschiedene Sorten Pollen. Aber ich kann euch sagen: Brombeerhonig ist verdammt lecker!

IMG_0119

Der große Kaaskop kaufte danach noch ein Bienen- und Insektenhotel und ein Vogelhäuschen zum Selberzusammebauen, und dann ließen wir uns erst mal fritierte Kartoffelstückchen (mit Schale, hmmm!) und Maiskolben schmecken. Grillfleisch und Kübissuppe gab es auch, aber dazu war es uns zu warm.

IMG_0121 20150913_135336

Zur Verdauung turnte der kleine Kaaskop kurz auf dem Heuturm rum und dann machten wir uns endlich an das, wozu wir eigentlich hingefahren waren: Kartoffeln ernten!

20150913_132353

IMG_0122

20150913_135006 20150913_134849 IMG_0135 20150913_135107

Anschließend durfte der kleine Kaaskop noch eine Runde Ponyreiten und dann ging es mit Zwischenstopp beim Wettbewerb „Wer zieht mit seinem Olditmer-Pflug die schönsten Furchen?“ zurück zum Auto und nach Hause, wo wir die selbstgeernteten Kartoffeln natürlich gleich beim Abendessen verputzten!

IMG_0137

IMG_20150913_140814 IMG_0136

Ein schöner Ausflug war es, danke, natuurmonumenten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s