Wenn ich twittern würde (3)

…würde ich noch mehr Zeit mit meinem Smartphone verbringen, als ich es dank Facebook, Whatsapp und Instagram eh schon tue. Nicht gut! Und so gerne ich die Familien-Tweets der Woche anderer Blogger oder Websites lese, ich lasse es beim Lesen, auch wenn es mir schwerfällt.

Aber WENN ich einen Twitter-Account hätte, hätte es im letzten Monat vielleicht diese Tweets von mir gegeben

  • Sonntagmorgen, der Vierjährige hat ganz alleine Kaffee gemacht. Ich bin dann mal wach und überlege, was ich heute Nacht so alles machen könnte.
  • Das kranke Kind so: „Von diesem Wasser kann man gut pupsen!“ Ich glaube, es geht ihm wieder besser.
  • Kind:“Ich bin nicht mehr krank. Ich hab beim Kaffeemachen gelacht und wenn man krank ist, lacht man nicht!“
  • Kind: „Du Dummdödel!“ Ich empört: „Das sagt man nicht!“ Kind zeigt auf etwas hinter mir und behauptet:“Aber ich meinte nicht dich. Ich meinte die Sonne!“ #janeeisklar
  • Futterneid ist doch was Schönes. Um die hungrigen Playmobil-Piraten zu ärgern, hat das Kind sein Gemüse doch noch aufgegessen. #einszunullfürmama
  • Eure Vierjährigen schicken euch doch auch Whatsapp-Nachrichten mit lachenden Kackhaufen, oder? Oder?!
  • Mein Kind hat heute achtzehnsiebenmillionmalviel nach einem Ring getaucht. #wisstihrbescheid
  • Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Die Conni-Bücher sind doch sehr realistisch! Bei Conni dauert das Anziehen morgens auch eine ganze Stunde.
  • Wir sind dann mal zum Kinderturnen (=unkontrolliert rumhopsen in der Turnhalle und Kekse futtern)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s