Wenn ich twittern würde (14)

…würde ich noch mehr Zeit mit meinem Smartphone verbringen, als ich es dank Facebook, Whatsapp und Instagram eh schon tue. Nicht gut! Und so gerne ich die Familien-Tweets der Woche anderer Blogger oder Websites lese, ich lasse es beim Lesen, auch wenn es mir schwerfällt.

Aber WENN ich einen Twitter-Account hätte, hätte es in den letzten Wochen vielleicht diese Tweets von mir gegeben:

  • „Da vorne sind endlich die Berge! Das erkennt man daran, dass Berge oben spitz sind und Wolken nicht.“ Niederländisches Kind (5) sieht zum ersten Mal Berge.
  • Die Wiese war gestern grün und jetzt ist sie weiß, also hat es geschneit.“ Wie war das mit „Kinder kriegen ihre Intelligenz von der Mutter“??
  • „Pommes! Pommes!! …Und jetzt Pizza! Pizza! Pizza!!!“ Bin verwirrt. Sind wir jetzt auf der Skipiste oder im Bistro?
  • Jo mei, wenns hier in Bayern ka Krupuck geben tut, nimma hoalt normale Chips. Oder so.
  • Nach einem Vormittag auf der Piste ist es übrigens eine gaaanz dumme Idee, zum Mittagessen Kaiserschmarrn zu machen. Jedenfalls ohne Elektromixer.
  • Kind im Auto zu mir: „Mama, wenn ich ein Rosinenbrötchen darf, musst du nie wieder einen Pups einhalten!“ Deal.
  • Die Nachmittagsbetreuung ruft tatsächlich sofort die Eltern an, wenn das Kind unabgemeldet nicht erscheint. Für Sie getestet.
  • Deutschland: Der Skiverleih akzeptiert nur Bargeld. Holland: Das erste Eis des Jahres (eine Kugel) mit EC-Karte bezahlt. Mein persönlicher Culture Clash.
  • Der Fünfjährige hat schonmal Kaffee gekocht. Eigentlich wollte er ja den Tisch decken, aber das war ihm dann doch, „zu anstrengend“. Aber vor 7 Uhr aufstehen wollen, oder wie?!
  • Habe im Auto eine CD mit Deutschrock eingelegt. Hm. Klingt irgendwie…putzig.
  • Das Kind bevorzugt seit einer Woche den Papa als Vorleser und Einschlafbegleitung. Soll ich mich jetzt heimlich freuen oder eine Runde weinen gehen?
  • Herrlich, die Frühlingssonne! Ach übrigens: Wann kommt eigentlich wieder der Fensterputzer?
  • Niederländische kleine Kinder, die ihre Eltern siezen und sie „Mutter“ und „Vater“ nennen. Es gibt sie noch! #kinnladewiederhochklapp
  • Wenn der technische Zustand deines Autos deinem inneren Schweinehund ein Schnippchen schlägt..
  • Autopilot: Wenn man nach dem Winter zum ersten Mal wieder das Rad nimmt und bei Ankunft beim Büro nach einem Parkpatz Ausschau hält.
  • Am Abend vor einer katholischen Beerdigung ein Curry mit Lauch essen. What was I thinking?!
  • „Was für Batterien müssen da rein? AA? BB? Oder CC?“ Hachz!
  • Mein Arbeitsweg ist eine olfaktorische Herausforderung: frischgebackenes Brot (morgens), Abgase, frischgemähtes Gras, Benzin, Pommes (abends), Kuhscheiße…alles dabei!
  • Der Fünfjährige hat einer Mitschülerin völlig aus eigenem Antrieb 10 Cent abgegeben, damit sie auch einen bunten Papierstreifen für den Regenbogen der Spendenaktion kaufen kann. Irgendetwas mache ich also doch richtig!
  • Ich habe ein paar Stunden kinderfrei und jetzt weiß ich nicht. Frisör? Küchenboden wischen? Magneten für den Familienplaner basteln? Bloggen? Buch lesen? Shoppen? Hilfeeeee!
Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn ich twittern würde (14)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s